Umwelt und Energie

Der Schutz der Umwelt und der natürlichen Ressourcen gehören zu den Grundprinzipien der CVP. Eine intakte Umwelt führt zu hoher Lebensqualität. Umweltschutz bietet auch wirtschaftliche Chancen: Die Nachfrage nach neuen nachhaltigen Technologien steigt weltweit. Die CVP ist die einzige bürgerliche Partei, die sich konsequent für Umweltschutz und erneuerbare Energien einsetzt. Für die Kombination von Ökologie und Ökonomie.

Dank der CVP

  • wird die Schweiz die Elektrizitätsversorgung ohne nukleare Energie garantieren. Dank einer Motion der CVP hat das Parlament beschlossen, keine neuen Atomkraftwerke zu bauen.
  • wurde die CO2-Abgabe auf Brennstoffen eingeführt. Dank dem Engagement der CVP während der Revision des CO2 Gesetzes, wurde diese Lenkungsabgabe geschaffen, die einen Anreiz zur vernünftigen Nutzung von fossilen Brennstoffen schafft und zum Rückgriff auf alternative Energien anspornt.
  • erhalten Hauseigentümer massiv höhere Beiträge für energetische Gebäudesanierungen. Dank dem entscheidenden Einsatz der CVP wird einen Teil der CO2-Abgabe nun der Sanierung von Bauwerken zugesprochen.
  • wurden in der gesamten Schweiz Gebäude-Energieausweise eingeführt. Die CVP hat eine entscheidende Rolle bei der Einführung dieser Zertifizierung gespielt.
  • wurden die Wasserzinse erhöht. Endlich erhält die Ressource Wasser den Stellenwert, den sie verdient.
  • wird die Förderung von grünem Strom mittels kostendeckender Einspeisevergütung intensiviert. Dies ermöglicht Investitionen in nachhaltige Projekte.
  • werden Gewässer genutzt und gleichzeitig geschützt. Die CVP hat sich für die Revitalisierung von Wasserläufen und gleichzeitig für eine gesteigerte Nutzung von Wasserkraft eingesetzt.

In Zukunft will die CVP

  • die Produktion von Strom aus erneuerbaren Energien erhöhen.
  • den Strom- und Elektrizitätsverbrauch eindämmen.
  • den Ausbau von Stromnetzwerken fördern und die Verteilernetze in intelligente Stromnetze – sogenannte smart grids – umwandeln.
  • den CO2-Ausstoss im Inland deutlich verringern.
  • die Forschung im Bereich der Umwelttechnologien intensivieren.
  • eine weitere Zersiedelung der Landschaft und den Verlust von Kulturland mindern.
  • weiterhin den Fokus auf eine nachhaltige Wirtschaftspolitik legen.
  • die Unabhängigkeit unserer Energieversorgung sichern.
  • den sparsamen Umgang mit den natürlichen Ressourcen fördern, um diese für nachfolgende Generationen zu sichern.