Radio- und TV-Gesetz

Worum geht es?

Das neue Radio- und TV-Gesetz (RTVG) ist eine Reaktion auf den digitalen Medien- konsum. Via Internet können Radio- und Fernsehprogramme einfach und überall konsumiert werden. Jedes Smartphone oder Tablet und jeder Computer ist heute ein Radio oder TV. Aus diesem Grund soll die Medienabgabe nicht mehr an ein Emp- fangsgerät sondern an den Haushalt oder das Unternehmen geknüpft werden. 

Ja zu tieferen Gebühren

Die Gebühr für private Haushalte sinkt auf 400 Franken pro Jahr. Bezüger von Ergänzungsleistungen und Heimbewohner sind befreit. Informationsquelle ist das Einwohner- register. Mit einem Ja zum RTVG wird das System einfacher, günstiger und transparenter. 


Ja zu mehr Fairness


Bereits heute müsste praktisch jeder Haushalt und jedes Unternehmen bezahlen. Die Rea- lität ist eine andere. Die Ehrlichen zahlen heute für die Schwarzseher und -hörer. Die Folge sind lästige und teure Kontrollen. Mit einem Ja zum RTVG fällt diese Ungerechtigkeit weg. 


Ja zu Sprachen- und Medienvielfalt

Die wahren Gewinner wären die privaten Medien. Sie garantieren die regionale Vielfalt und Meinungsäusserung in unseren Randregionen. Für sie steht in Zukunft mehr Geld bereit. Mit einem Ja zum RTVG erhalten sie anstatt 54 bis zu 81 Millionen Franken pro Jahr.