13.11.2020 Communiqués Die CVP Die Mitte-Fraktion

Martin Candinas und Benjamin Roduit kandidieren für das Amt des zweiten Vizepräsidenten des Nationalrats

Martin Candinas und Benjamin Roduit stellen sich für das Amt des zweiten Vizepräsidenten des Nationalrats für das Jahr 2021 zur Verfügung. Die Mitte-Fraktion. CVP-EVP-BDP freut sich, über zwei so hervorragende Kandidaturen für dieses Amt zu verfügen. Der zweite Vizepräsident im Jahr 2021 wird turnusgemäss im Jahr 2023 das Nationalratspräsidium innehaben und somit als «höchster Schweizer» amten. Den Entscheid trifft die Mitte-Fraktion. CVP-EVP-BDP an ihrer vorbereitenden Fraktionssitzung am 21. November.

Martin Candinas und Benjamin Roduit setzen sich beide für eine lösungsorientierte Konsenspolitik ein – eine Voraussetzung, die für das Vizepräsidium des Nationalrats unabdingbar ist. Martin Candinas ist seit 2011 Mitglied des Nationalrates, davor war er Grossrat im Kanton Graubünden. Er ist Mitglied der Kommission für Verkehr und Fernmeldewesen (KVF) sowie der sicherheitspolitischen Kommission (SIK). Seit 2012 ist er zudem Mitglied des Parteipräsidiums der CVP Schweiz.  

Benjamin Roduit rückte 2018 während der Legislatur in den Nationalrat nach und wurde 2019 mit einem sehr guten Resultat als Nationalrat wiedergewählt. Davor war er Gemeindepräsident von Saillon und Vizepräsident der CVP Valais romand. Er ist Mitglied der Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit (SGK) sowie Mitglied des Büros des Nationalrates.  

Die Mitte-Fraktion ist überzeugt, dass beide Kandidaten bestens für dieses Amt geeignet sind. «Sie bringen beide viel politische Erfahrung und alle Voraussetzungen für das Amt des zweiten Vizepräsidenten des Nationalrates mit», freut sich Fraktionspräsidentin Andrea Gmür über die beiden Kandidaturen.  

Kontakt

Autor

CVP Schweiz

Text Generalsekretariat

E-Mail

Adresse

Hirschengraben 9
Postfach
3001 Bern