14.10.2020 Communiqués Gesundheit Die CVP

Das Ziel jetzt nicht aus den Augen verlieren!

Heute lädt die Bundespräsidentin zum Krisengespräch zwischen Kantonen und dem Bund, um Massnahmen zur Bekämpfung der schnell und stark steigenden Corona-Infektionen zu diskutieren und damit einen zweiten gesamtschweizerischen Lockdown zu verhindern. Ein solcher – und vor allem seine Folgen! – wäre für die Bevölkerung und die Wirtschaft nur sehr schwer tragbar. Es drängt. Wir können uns keine weiteren Uneinigkeiten zwischen Ämtern und Experten, populistische Profilierungsversuche und mangelhafte Kommunikation mehr leisten. Denn das Ziel einer gesunden Bevölkerung, Wirtschaft und Gesellschaft dürfen wir jetzt nicht aus den Augen verlieren.

In der seit Mitte Juni geltenden besonderen Lage liegt es grösstenteils in der Verantwortung der Kantone, konkrete Schutzmassnahmen zu ergreifen und durchzusetzen. Der Bund nimmt dabei eine koordinierende und unterstützende Rolle ein. Somit sind alle Akteure aufgerufen, ihren Teil der Verantwortung wahrzunehmen und ihren Beitrag zur Bewältigung der Krise zu leisten.

Gesundheit für alle Bevölkerungsgruppen

Dies ist und bleibt das wichtigste Ziel in der Bekämpfung der Pandemie. «Wir brauchen eine klare Test-Strategie. Um die Infektionsherde zu kennen, muss viel, schnell und nach einheitlichen Kriterien getestet werden. Die Resultate müssen umgehend dem Contact Tracing zur Verfügung stehen, um weitere Ansteckung zu verhindern. Engpässe im Contact-Tracing können wir uns darum nicht leisten. Hier besteht bei Bund und Kantonen noch Verbesserungspotential» sagt Gerhard Pfister. Nicht zuletzt muss auch die Bevölkerung ihren Beitrag leisten, indem wir uns alle an die Schutzmassnahmen halten und die Infektionsketten schnell, auch mit Unterstützung der Covid App, unterbrochen werden können.

Gesunde Wirtschaft

Nur eine gesunde Bevölkerung kann arbeiten und konsumieren und somit auch zur Stützung unserer Wirtschaft beitragen. Stark betroffene Branchen werden bereits unterstützt. Gleichzeitig sind weitere Schutzmassnahmen so auszugestalten, dass auch pragmatische Lösungen möglich sind. Nur so kann die Wirtschaft auch in der Krise funktionieren und für die nötige Stabilität sorgen.

Gesunde Gesellschaft

Eine gesunde Bevölkerung und Wirtschaft sind ausschlaggebend für eine gesunde Gesellschaft. Eine Gesellschaft, die ihrer Regierung vertraut, die getroffenen Massnahmen versteht und somit auch umsetzt. Diesbezüglich wurde durch widersprüchliche Kommunikation leider viel Vertrauen verspielt. Dieses muss nun erst wiedergewonnen werden. Die CVP erwartet, dass das heutige Krisentreffen ein erster Schritt in diese Richtung ist. Wir brauchen einen Bundesrat und kantonalen Regierungen mit Vorbildcharakter, die ihre Verantwortung übernehmen und vorangehen für eine solidarische und umsichtige Gesellschaft. Nur als solidarische Gemeinschaft kann die Schweiz die Krise meistern und gestärkt daraus hervorgehen.

Kontakt

Autor

CVP Schweiz

Text Generalsekretariat

E-Mail

Adresse

Hirschengraben 9
Postfach
3001 Bern