17.06.2020 Communiqués Staatspolitik & Recht Die CVP CVP, Bundesstrafgericht

Die Mitte-Fraktion begrüsst die Wahl von Alberto Fabbri als Bundesstrafrichter

Die Bundesversammlung hat heute Alberto Fabbri (CVP) als ordentlichen Richter am Bundesstrafgericht in Bellinzona gewählt. Die Mitte-Fraktion. CVP-EVP-BDP hat die Kandidatur von Herrn Fabbri einstimmig unterstützt und gratuliert ihm herzlich zur Wahl.

Alberto Fabbri ist seit 2010 Erster Staatsanwalt des Kantons Basel-Stadt, davor war er leitender Staatsanwalt des Bundes. Seine grosse Berufserfahrung und seine hervorragenden Kompetenzen haben die Mitte-Fraktion davon überzeugt, ihn für die Wahl als ordentlichen Richter am Bundesstrafgericht zu unterstützen. Die Bundesversammlung hat heute diesen Entscheid bestätigt. Er erfüllt alle Anforderungen, die an dieses Amt geknüpft sind. Die Mitte-Fraktion freut sich über die Wahl von Alberto Fabbri und gratuliert ihm herzlich. Für die Ausübung dieses verantwortungsvollen Amtes wünscht sie ihm viel Erfolg.

Haltlose Vorwürfe im Vorfeld der Wahl 

Alberto Fabbri wurde von der Gerichtskommission als ordentlicher Bundesstraffrichter offiziell zur Kandidatur empfohlen und zunächst von allen Fraktionen bestätigt. Die im Vorfeld der Wahl von der SVP-Fraktion geäusserten Anschuldigungen gegen Herrn Fabbri hat die Mitte-Fraktion eingehend geprüft. Diese haben sich allesamt als haltlos erwiesen.

Kontakt

Autor

CVP Schweiz

Text Generalsekretariat

E-Mail

Adresse

Hirschengraben 9
Postfach
3001 Bern