10.06.2020 Communiqués Gesundheit Migration Sozialwerke Nachhaltige Wirtschaft Budget

Sport – ein zentraler Faktor des Zusammenhaltes

Im Rahmen des Nachtragkredites IIa hat das Parlament weiteren 14.9 Milliarden Franken zur Abfederung der Auswirkungen der Coronakrise zugestimmt. Der weitaus grösste Teil kommt dabei der Zusatzfinanzierung der Arbeitslosenversicherung (ALV) zu, die aufgrund der Zunahme bei den Kurzarbeitsentschädigungen hohe Ausgaben zu bewältigen hat. Der Nachtragskredit beinhaltet zudem auch einen wesentlichen Beitrag für die Entwicklungshilfe, ein Stabilisierungspaket für den Sport und Unterstützung für den Kultur- und Medienbereich sowie die Landwirtschaft. Die CVP hat die Annahme des Nachtragskredits unterstützt und ist zufrieden mit dem Entscheid des Parlaments.

Die Kurzarbeitsentschädigung ist ein zentrales Instrument zur Sicherung von Arbeitsplätzen und zur Verhinderung von Arbeitslosigkeit. Für die CVP ist es deswegen unbestritten, die ALV mit weiteren 14.2 Milliarden zu stützen. Somit kann insbesondere auch eine Erhöhung der Lohnbeiträge verhindert werden.

Sport – so halten wir die Schweiz zusammen

Sport zu treiben ist wichtig für die körperliche sowie geistige Gesundheit und fördert den Gemeinsinn einer Gruppe. Auch das gemeinsame Erleben von Spitzenmannschaftssport wie Fussball oder Eishockey fördert das Gefühl des Zusammenhaltes in der Bevölkerung. Beides war auf Grund der Massnahmen zum Schutz vor der Covid-19-Pandemie in den letzten Wochen nicht oder nur beschränkt möglich. Als Fan ins Stadion oder zum Public Viewing zu pilgern wird auch bis auf weiteres nicht möglich sein. Deswegen begrüsst die CVP den Entscheid des Bundesrates, für die Profiliegen Darlehen in der Höhe von 175 Mio. Franken und zinslose Darlehen sowie A-fonds-perdu-Beiträge von insgesamt 150 Mio. Franken in den nächsten Jahren für Organisationen des Breiten- und Leistungssport zur Verfügung zu stellen. Dieser Entscheid ist nun vom Parlament bestätigt worden.

Enttäuscht ist die CVP darüber, dass die Löhne bei Inanspruchnahme eines Darlehens progressiv gesenkt werden sollen. Aus ihrer Perspektive - sowie der des Bundesrats - sollte die Lohnpolitik den Clubs überlassen und auf Mikromanagement verzichtet werden.  

Wichtiges Zeichen für Generationenvertrag

Insbesondere die Sonderbeiträge für Organisatoren von Jugend+Sport-Aktivitäten begrüsst die CVP. «Für die Jugend- und Sportvereine ist dies ein extrem wichtiges Signal», freut sich CVP-Nationalrat Simon Stadler, auf dessen Motion hin die Unterstützung zustande kam. Auch Bundesrätin Viola Amherd setzt sich dafür ein, dass Vereine, welche die Gesundheit von Kinder und Jugendlichen fördern, zuversichtlich in die Zukunft schauen können. Körperliche Betätigung ist für alle Generationen zentral und verbindend, treiben doch rund 80% der über Fünfzehnjährigen regelmässig Sport, davon über zwei Millionen in einem Verein.

 

Kontakt

Autor

CVP Schweiz

Text Generalsekretariat

E-Mail

Adresse

Hirschengraben 9
Postfach
3001 Bern