20.06.2019 Communiqués Sozialwerke Vaterschaftsurlaub

Vaterschaftsurlaub dank CVP endlich auf Kurs

Der Ständerat hat sich heute für den Gegenvorschlag zur Volksinitiative «Für einen vernünftigen Vaterschaftsurlaub» ausgesprochen. Mit der Annahme des CVP-Vorschlags ist der Weg damit für den zweiwöchigen Vaterschaftsurlaub geebnet. Die CVP erwartet nun, dass der Nationalrat nachzieht und der Vaterschaftsurlaub schweizweit endlich eingeführt wird.

Die CVP setzt sich entschlossen für die Einführung eines zweiwöchigen Vaterschaftsurlaubs ein. Mit einer Parlamentarischen Initiative von Martin Candinas hat sich die CVP bereits 2014 für einen zweiwöchigen Vaterschaftsurlaub stark gemacht. Der Ständerat hat heute einen grossen und notwendigen Schritt gemacht für die Einführung eines schweizweiten Vaterschaftsurlaubs. Seit 2005 haben wir in der Schweiz einen gesetzlich garantierten Mutterschaftsurlaub von 14 Wochen. Für eine moderne Familienpolitik braucht es aber auch für Väter eine Auszeit von der Arbeit in dieser wichtigen Zeit. Der klar geregelte Vaterschaftsurlaub ist ein breit abgestütztes Anliegen und ein berechtigtes Bedürfnis von Familien. 

Massvolle Lösung für Familien und Wirtschaft 

Der zweiwöchige Vaterschaftsurlaub soll flexibel bezogen werden können, sei es am Stück oder tageweise, verteilt auf die ersten Lebensmonate des Neugeborenen. Mit diesem Modell lassen sich bessere Lösungen mit den Arbeitgebern finden. Die Entscheidung über die Art des Bezugs sollen die Eltern selbständig treffen können. Wichtig ist vor allem, dass der Bezug des Vaterschaftsurlaubs für KMU ebenso verträglich ist wie für grössere Unternehmen.Der Vaterschaftsurlaub ist ein wichtiger Beitrag zur Entlastung von Müttern und zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Es ist deshalb an der Zeit, einen Vaterschaftsurlaub einzuführen. Die CVP erwartet nun die Unterstützung des zweiwöchigen Vaterschaftsurlaubs auch im Nationalrat. 

Kontakt

Autor

CVP Schweiz

Text Generalsekretariat

E-Mail

Adresse

Hirschengraben 9
Postfach
3001 Bern