11.06.2019 Communiqués Nachhaltige Wirtschaft Bergkantone

CVP-Arbeitsgruppe stellt Agglomerations- und Bergpolitik vor

Während urbane Regionen stetig wachsen, stehen Berggebiete unter wirtschaftlichem Druck und kämpfen mit Abwanderung. Unter der Leitung von Nationalrat Thomas Egger (VS) und Philipp Kutter (ZH) hat eine Arbeitsgruppe der CVP Forderungen erarbeitet, die sich den Herausforderungen von Schweizer Berggebieten, Städten und Agglomeration annehmen.

Die Schweizer Berggebiete sind zunehmend mit Brain Drain, demographischem Wandel, Abbau von Grundversorgerleistungen und schwachem Wirtschaftswachstum konfrontiert. Die Folgen des Klimawandels sind besonders in Bergregionen spürbar. Gleichzeitig erlebt die Schweiz eine Metropolisierung: Knapper Wohn- und Erholungsraum, wachsende Mobilität und Individualisierung der Gesellschaft stellen hier die grossen Herausforderungen der Zukunft dar. Eine Arbeitsgruppe unter der Leitung von Nationalrat Thomas Egger und Philipp Kutter, Nationalrat und Stadtpräsident Wädenswil (ZH), stellt ihre Lösungen und Ideen vor.

Berggebiete verdienen besondere Aufmerksamkeit

Die CVP will die Berggebiete als Lebens- und Wirtschaftsraum in intakter Natur bewahren und setzt sich deshalb für eine zukunftsorientierte Berggebietspolitik ein. Die CVP-Arbeitsgruppe stellt in ihrem Positionspapier folgende Forderungen:

  • Entwicklungs- und Innovationspotenziale gezielt fördern
  • Chancen der Digitalisierung nutzen
  • Perspektiven für die junge und die ältere Generation eröffnen
  • Erreichbarkeit der Bergregionen verbessern
  • Grundversorgung gewährleisten
  • Ressourcennutzung gerecht abgelten
  • Zusammenhalt des Landes und Subsidiaritätsprinzip stärken
  • Lasten fair ausgleichen 
  • Anreize setzen und Modellvorhaben fördern
  • Konsequente Berücksichtigung der Berggebiete in der Bundespolitik

CVP-Lösungen für eine vorausschauende und erfolgreiche Stadt- und Agglomerationspolitik

Um der demographischen und gesellschaftlichen Entwicklung in Städten und Agglomeration gerecht zu werden, setzt die CVP bei ihren Lösungen auf Innovation und auf Freiheit des Einzelnen, ohne die soziale Verantwortung der Gesellschaft zu vergessen. Die CVP-Arbeitsgruppe stellt in ihrem Positionspapier folgende Forderungen:

  • Siedlungen in hoher Qualität gegen innen verdichten
  • Soziale Lasten fair ausgleichen
  • Intelligente und integrative Verkehrssysteme fördern
  • Lebendige Innenstädte erhalten 
  • Energieverbrauch senken, Ressourceneffizienz erhöhen
  • Sicherheit in Schweizer Städten garantieren

Die CVP nimmt sich als Partei des Zusammenhaltes und Föderalismus allen Landesteilen an. Die CVP will eine Schweiz, die innovativ und respektvoll wächst. 

CVP. Wir halten die Schweiz zusammen. 

Kontakt

Autor

CVP Schweiz

Text Generalsekretariat

E-Mail

Adresse

Hirschengraben 9
Postfach
3001 Bern