11.12.2018 Communiqués Staatspolitik & Recht Fundamentalismus

CVP fordert eine Debatte über die zentralen Werte unserer Gesellschaft

Die CVP setzt sich gegen die politische Instrumentalisierung von religiösen Strömungen ein. Sie engagiert sich für eine freie, auf der schweizerischen Rechtsordnung basierenden Gesellschaft. Die CVP fordert eine Debatte über die zentralen Werte, die unsere Gesellschaft lenken. Mit einem Postulat verlangt sie vom Bundesrat zudem, dass er Massnahmen für die Integration verschiedener Kulturen erwägt.

Mit einem neuen Positionspapier zum Thema Rechtsstaatlichkeit und Fundamentalismus will die CVP die längst fällige Wertediskussion lancieren. Ausgangspunkt dieser Debatte sind die Auswirkungen fundamentalistischer Strömungen auf das gemeinsame Zusammenleben in der Schweiz. Die CVP sieht in der politischen Instrumentalisierung religiöser Bewegungen eine Gefahr für die Schweizerische Rechtsordnung und das friedliche Zusammenleben. Aus diesem Grund will sie eine Debatte führen über die zentralen Werte unserer Gesellschaft, unsere kulturelle Identität und darüber wie ein gemeinsames Zusammenleben im gegenseitigen Respekt aussehen könnte.

Freie gleichberechtigte Gesellschaft

Die CVP unterstützt eine freie Gesellschaft, die alle Kinder, Frauen und Männer gleich behandelt und ihnen den gleichen Rechtsschutz bietet. Die CVP setzt sich aktiv für Massnahmen zur Integration aller Kulturen in unsere Gesellschaft ein, um ein respektvolles und friedliches Miteinander zu fördern und fordern. Infolgedessen wird die CVP auch ein Postulat einreichen, welches den Bundesrat beauftragt, entsprechende Bedarfsanalysen im Bereich der Integration und der Gesellschaftsaufklärung vorzunehmen. Die CVP verfolgt mit diesem Vorgehen das Ziel, den offenen Dialog über Kultur, Identität und Gesellschaft in der Schweiz zu fördern.

Kontakt

Autor

CVP Schweiz

Text Generalsekretariat

E-Mail

Adresse

Hirschengraben 9
Postfach
3001 Bern