16.11.2018 / Communiqués / Die CVP / Bundesratswahl

Viola Amherd und Heidi Z’graggen nominiert

Die CVP-Fraktion hat die Nationalrätin Viola Amherd (VS) und die Regierungsrätin Heidi Z’graggen (UR) zuhanden der Vereinigten Bundesversammlung für die Bundesratswahl vom 5. Dezember 2018 nominiert. Mit diesen ausgezeichneten Nominierten bietet die CVP-Fraktion dem Parlament eine echte Auswahl.

Am 5. Dezember wird die Vereinigte Bundesversammlung eine Nachfolge für die abtretende Bundesrätin Doris Leuthard wählen. Für die Nomination der Kandidierenden entschied die CVP-Fraktion in einer ersten Phase, dem Parlament ein Zweierticket vorzuschlagen. Die Fraktion schafft damit eine echte Auswahl von Kandidierenden mit unterschiedlichen politischen und beruflichen Hintergründen sowie aus unterschiedlichen Regionen. Die zwei Kandidierenden eignen sich bestens für das Bundesratsamt. Die CVP-Fraktion konnte bei der Nomination auf eine Auswahl von vier sehr kompetenten Kandidierenden zählen. Sie dankt den CVP-Kantonalsektionen für die guten Nominationen. Die Fraktion dankt ebenfalls den beiden nicht nominierten Kandidierenden Peter Hegglin und Elisabeth Schneider-Schneiter für ihre wertvolle Arbeit während der Nominationsphase.

An ihrer heutigen Sitzung hat die CVP-Fraktion zudem Ständerätin Brigitte Häberli-Koller (TG) zur Wahl als Ersatzstimmenzählerin des Ständerates nominiert. Brigitte Häberli-Koller soll damit im Jahr 2022/2023 Ständeratspräsidentin werden.

Contact

Autor

CVP Schweiz

Text Generalsekretariat

E-Mail

Adresse

Hirschengraben 9
Postfach
3001 Bern