11.05.2017 / Artikel / Die CVP / in puncto, Wahlen, Waadt

in puncto... Waadt

Die Wahlen im Kanton Waadt brachten für die CVP Freude und Enttäuschung. Die Mitte-Allianz, in der die CVP vertreten und der eigentliche Pfeiler dieses Zusammenschlusses ist, konnte ihre Sitze im Grossen Rat verteidigen.

Das ist sehr erfreulich, und die Strategie hat sich ausbezahlt. Dass die GLP nicht mehr in diesem Mitte-Bündnis mitmachen wollte, war bedauerlich. Wenn man aber jetzt zur Kenntnis nehmen muss, dass die GLP im zweiten Wahlgang um zwei noch offene Regierungsratssitze a) eine neue Kandidatin bringt und b) ein Bündnis mit der SVP eingeht, dann kann man mit Fug und Recht behaupten, dass es mit der selbstdeklarierten Position in der „Mitte“ nicht weit her ist. Die CVP hingegen hat mit ihrer Regierungskandidatin Sylvie Villa ein sehr achtbares Resultat erzielt, und wird im zweiten Wahlgang dafür sorgen, dass Wählerinnen und Wähler eine echte und unabhängige Zentrumskandidatin als Alternative zu Rechts und Links haben.

In Lausanne gelang es der CVP, im Vergleich zu 2012 einen Sitz zu gewinnen. Das ist erfreulich und zeigt, dass es auch für uns nicht so sehr darauf ankommt, ob wir auf dem Land, in der Stadt oder in der Agglomeration antreten, sondern dass wir mit erfolgreichem Wahlkampf, grosser Arbeit, aber auch mit einer gewissen Portion Glück, die es immer braucht, überall gewinnen können.

Dieses Glück fehlte uns in zwei Fällen, wo wir wegen 15 bzw. 16 fehlenden Stimmen (!) einem andern Kandidaten der Mitte-Allianz den Vortritt lassen mussten. Das ist enttäuschend, besonders für die engagierten Kandidierenden. Mit nur 100 Stimmen mehr in Nyon und etwas mehr Glück wären fünf von sechs Sitzen der CVP zugefallen.

Die CVP Waadt mit ihrem Präsidenten Axel Marion (der wieder in den Grossen Rat gewählt wurde) und ihrem Sekretär José Martinho haben in den letzten Monaten unermüdlich gearbeitet und alles getan, dass die CVP Waadt Erfolg hat. So ist ihnen beispielsweise die Gründung einer neuen Ortspartei in Montreux gelungen. Solche Arbeit legt den Boden für zukünftige Erfolge. Dafür ist ihnen ganz herzlich zu danken.

Die Wahlen im Kanton Waadt waren die letzten kantonalen Wahlen in diesem Jahr. 2018 stehen für die CVP wiederum wichtige Bewährungsproben an. Wir nutzen die Zeit bis dahin, um alles zu tun, dass unsere Kantonalparteien die Unterstützung erhalten, die sie brauchen und wünschen, um erfolgreich zu sein.