09.05.2017 / Artikel / Umwelt und Energie / Energiestrategie

JA zu einer sicheren, sauberen und inländischen Energieproduktion

Die Energiestrategie bringt die Schweiz in eine sichere, saubere und inländische Energiezukunft. Sie fördert die Innovation, sichert wertvolle Arbeitsplätze und stärkt das Schweizer Gewerbe. Dank der Energiestrategie steigen wir geordnet aus der Atomenergie aus und produzieren mehr saubere Energie aus erneuerbaren Quellen. Zudem fördern wir die Energieeffizienz und werden so unabhängiger von ausländischen Energieproduzenten. Stimmen Sie, gemeinsam mit allen CVP-Kantonalsektionen und Vereinigungen, am 21. Mai aus Überzeugung JA zur Energiestrategie!

Die CVP hat die Energiestrategie gemeinsam mit unserer Bundespräsidentin Doris Leuthard massgeblich geprägt und dem geordneten Ausstieg aus der Atomenergie entscheidend zum Durchbruch verholfen. Denn die CVP plant für die Zukunft: Drei der fünf Schweizer Kernkraftwerke gehen in den nächsten Jahren so oder so vom Netz – mit oder ohne Energiestrategie. Dank der Energiestrategie wird der wegfallende Strom schrittweise durch inländische und erneuerbare Energiequellen ersetzt und gleichzeitig dank der Förderung der Energieeffizienz weniger verbraucht. So können wir die Energieversorgung der Schweiz ohne Kernenergie sicherstellen und dies, ohne gleichzeitig die Abhängigkeit vom Ausland noch zu steigern. Denn bereits heute importieren wir jährlich Energie im Wert von 10 Milliarden Franken und sind zu 75 Prozent auf Importe angewiesen. Dies ist volkswirtschaftlich unsinnig.

Für das Gewerbe und die Arbeitsplätze

Der Ausbau der Schweizer Energieproduktion aus erneuerbaren, einheimischen Energiequellen ist eine einmalige Chance für die Schweizer Wirtschaft. Dank der Energiestrategie werden Innovation gefördert und Investitionen in Milliardenhöhe in der Schweiz und nicht im Ausland getätigt. Somit werden unsere Volkswirtschaft gestärkt und inländische Arbeitsplätze gesichert. So profitieren zum Beispiel mit der Weiterführung des erfolgreichen Gebäudeprogramms lokale Gewerbebetriebe und mit dem befristeten und marktnahen Fördern erneuerbarer Energien werden innovative Landwirtschaftsbetriebe bei ihren Bestrebungen für die Energiewende unterstützt.

Energieeffizienz für Umwelt und Portemonnaie

Die Energiestrategie setzt auf mehr Energieeffizienz und weniger Energieverbrauch. Weil Kühlschränke und Autos immer effizienter werden, haben Konsumentinnen und Konsumenten mehr im Portemonnaie dank tieferen Strom- und Treibstoffkosten. Gleichzeitig nehmen wir damit auch unsere Verantwortung gegenüber der Umwelt und dem Klima wahr und gehen nachhaltig mit den Ressourcen um. Die ganze Energiestrategie fördert die naturnahe Energieproduktion und findet die Balance zwischen Umwelt und Wirtschaft.

Es gibt viele gute Gründe für die Energiestrategie 2050:

  • Ja zu inländischer Stromproduktion aus erneuerbaren Energien
  • Ja zu weniger Energieverbrauch und mehr Energieeffizienz
  • Ja zu weniger Auslandabhängigkeit und weniger Energieimporten
  • Ja zu einer Stärkung des Schweizer Gewerbes
  • Ja zum schonenden Umgang mit vorhandenen Ressourcen

Liebe Parteifreundinnen, liebe Parteifreunde, es ist unser Verdienst, dass die Schweiz über eine realistische, umsetzbare und konsequente Energiestrategie entscheiden kann, die Ökologie, Versorgungssicherheit und Autonomie der Schweiz in der Energieversorgung sicherstellt. Motivieren Sie Ihre Familien, Ihre Freunde und Bekannten am 21. Mai 2017 für die Energiestrategie 2050 abstimmen zu gehen. Zeigen Sie ihnen auf, wie wichtig jede Stimme ist, wollen wir die Energieversorgung für unser Land und unsere Nachkommen sichern.