29.03.2017 Artikel Klima & Umwelt Energiestrategie 2050, Energiestrategie

CVP-Frauen sagen Ja zur Energiestrategie

An ihrer Vorstandsitzung haben die CVP-Frauen das Energiegesetz einstimmig angenommen, über das am 21. Mai abgestimmt wird. Herzlichen Dank an alle, die mich zum 3. Mal im Amt der Präsidentin bestätigt haben!

Die Energie-Vorlage wurde einstimmig und ohne Zögern angenommen. Die Ziele des Energiegesetzes (EnG), darunter der Atomausstieg in angemessener Frist, entsprechen in allen Punkten den Forderungen der CVP-Frauen Schweiz. Dazu gehören: stärkere Berücksichtigung der Umwelt, effizienter und wirtschaftlicher Energieverbrauch sowie die Nutzung der erneuerbaren Energien.

Gerhard Pfister für eine direkte und aktive Kommunikation

Der Parteipräsident Gerhard Pfister ist den CVP-Frauen an ihrer Mitgliederversammlung mit einer klaren Botschaft der Offenheit und Respekt gegenüber den Anliegen der Frauen entgegengekommen. Er hat einige Massnahmen vorgeschlagen, damit die Effizienz der politischen Arbeit der CVP-Frauen erhöht werden kann. Eine verstärkte Zusammenarbeit wurde damit eingerichtet: vielversprechend für die Zukunft!

Reform der Altersvorsorge 2020

Obwohl die Frauen einen hohen Preis in dieser Reform der Altersvorsorge bezahlen (Anhebung des Rentenalters auf 65 Jahre), haben die CVP-Frauen mit Befriedigung die Entscheide der eidgenössischen Räte Kenntnis genommen, die dank der CVP zustanden kamen. Das Volk wird die Gelegenheit haben, sich über dieser Reform zu äussern. Eine zu rechts orientierte Vorlage wurde blockiert.

An der Mitgliederversammlung wurde ich ausserdem zum 3. Mal in Folge als Präsidentin gewählt. Ich danke allen für Vertrauen in meine Arbeit!