28.01.2017 / Communiqués / Umwelt und Energie / Energiestrategie 2050, Nationalstrassen- und Agglomerationsverkehrs-Fonds NAF, Unternehmenssteuerreform III, Steuerreform

Delegierte sagen klar JA zur Energiestrategie 2050

370 Delegierte und Gäste trafen sich heute zur Delegiertenversammlung der CVP Schweiz in Bern. Die Delegierten sagen JA zur Energiestrategie 2050 und Einbürgerung der 3. Generation. Die Eröffnungsrede hielt Bundespräsidentin Doris Leuthard. Parteipräsident Gerhard Pfister sprach über die CVP als führende Kraft in der Mitte und die wichtigsten Themen der CVP im laufenden Jahr.

Die Delegiertenversammlung wurde vom Berner Gemeinderat und Sicherheitsdirektor Reto Nause eröffnet. Er begrüsste die Delegierten in Bern und strich die Vorzüge der „wunderschönen Bundeshauptstadt“ hervor.

Das Eröffnungsreferat hielt CVP-Bundespräsidentin Doris Leuthard. Sie sprach über die grossen Herausforderungen, welche die Schweiz und ihre Bevölkerung erwarten, beispielsweise das Verhältnis der Schweiz zu Europa. Es lohne sich, das Gemeinsame, statt das Trennende zu suchen, auch mit anderen Nationen. „Es braucht eine starke Partei der Mitte und des Konsenses. Ich bin stolz, CVP zu sein“, sagte die Bundespräsidentin.

Die Kernthemen der CVP 2017

Parteipräsident Gerhard Pfister sprach in seiner Rede über die aktuelle Rolle der CVP und über ihre wichtigsten Themen im laufenden Jahr. Es bleibe die klassische Aufgabe der CVP, Resultate zum Wohle der Schweiz und ihrer Bevölkerung zu ermöglichen. „Natürlich bleibt die CVP die führende Kraft in der Mitte“, sagte der Parteipräsident. Aber ebenso natürlich müsse das, was die Christdemokraten wollen, auch klarer, deutlicher und früher bei der Bevölkerung ankommen. Er fügte an: „Das erreichen wir mit einem schärferen Profil, eindeutigen Positionen und wenn nötig mit Opposition.“ Das brauche Mut und Selbstvertrauen, etwas was der CVP 2016 gelungen sei. Die Partei werde beweisen, dass die Schweiz christdemokratische, eigenständige, hervorragende Lösungen brauche, um erfolgreich zu sein. „Das ist uns 2016 gelungen und muss uns auch 2017 wieder gelingen.“ Als zentrale Themen mit den grössten Herausforderungen nennt Parteipräsident Gerhard Pfister die Bereiche Gesundheit, Bildung, Energie und Altersvorsorge.

Dreimal Ja am 12. Februar 2017

Bei 214 Ja, 60 Nein und 4 Enthaltungen sprachen sich die Delegierten heute für die erleichterte Einbürgerung der Ausländerinnen und Ausländern der dritten Generation aus. Diese sind hier geboren und in die Schule gegangen, bereits ihre Grosseltern haben hier gelebt. Die CVP möchte ihnen ermöglichen, unbürokratisch, aber ohne Automatismus den Schweizer Pass zu erlangen.

Bereits an der Delegiertenversammlung vom 29. Oktober 2016 fassten die Delegierten die klaren Ja-Parolen für den Nationalstrassen- und Agglomerationsverkehrsfonds NAF (224:5:2). An derselben Versammlung fassten die Delegierten die Parole zur Unternehmenssteuerreform III. Die Delegierten sprachen sich klar für die Steuerreform aus mit 198 Ja- bei 24 Nein-Stimmen und 6 Enthaltungen. An der Delegiertenversammlung in Bern diskutierten Nationalrätin Elisabeth Schneider-Schneiter (BL), Josef Maushart, CEO Fraisa (CVP Solothurn) und Philipp Kutter, Stadtpräsident Wädenswil und Fraktionspräsident CVP Kantonsfraktion Zürich, die Vorlage erneut und bestätigten ein starkes JA zur Steuerreform.

Klares Ja zur Energiestrategie

Die CVP Schweiz steht hinter der Energiewende und dem schrittweisen und geordneten Ausstieg aus der Atomenergie. Mit der Energiestrategie stärken wir die einheimischen, erneuerbaren Energien, fördern die Energieeffizienz und verhindern, dass Milliarden in schmutzige Stromimporte aus dem Ausland verschwendet werden. Mit 266 Ja zu 12 Nein bei 9 Enthaltungen empfehlen die Delegierten ein klares Ja zur Energiestrategie 2050 am 21. Mai 2017. Sie setzen damit ein starkes Zeichen dafür, dass sich die CVP in der Kampagne an vorderster Front stark machen wird für die Energieversorgung der Zukunft. Alle Informationen zur Kampagne finden Sie unter www.energiestrategie-ja.ch

Rede von Parteipräsident Gerhard Pfister

Kontakt

Autor

CVP Schweiz

Text Generalsekretariat

E-Mail

Adresse

Hirschengraben 9
Postfach
3001 Bern